Auftragseingang der Industrie nach Dämpfer erholt

Nach dem empfindlichen Dämpfer im Vormonat sind die Ordereingänge in der deutschen Industrie wieder leicht gestiegen. Der preisbereinigte Auftragseingang lag im September laut Statistischem Bundesamt 0,8 Prozent höher als im August 2014. Zudem wurden die August-Zahlen deutlich von minus 5,7 Prozent auf minus 4,2 Prozent nach oben revidiert. Allerdings hatten Volkswirte für September mit einem Plus von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat gerechnet. Die Verunsicherung durch die geopolitischen Konflikte und die schwache Konjunktur im Euroraum belasteten die Industriekonjunktur.