Augsburg und 1860 München im Pokal weiter

Der FC Augsburg hat als erster Fußball-Bundesligist die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Das Team von Trainer Markus Weinzierl setzte sich zum Auftakt der ersten Hauptrunde ohne große Mühe mit 2:0 beim ambitionierten Drittligisten RB Leipzig durch. Zittern musste Zweitligist 1860 München, der erst im Elfmeterschießen mit 4:3 beim Drittligisten 1. FC Heidenheim gewann. Der VfL Osnabrück bestätigte seinen Ruf als Pokalschreck eindrucksvoll. Der Drittligist bezwang den klassenhöheren FC Erzgebirge Aue mit 3:0.