Medien: Weinzierl bleibt Trainer beim FC Augsburg

Markus Weinzierl wird nach übereinstimmenden Medienberichten auch in der kommenden Saison der Fußball-Bundesliga den FC Augsburg trainieren.

Der 40-jährige Coach habe sich gegen ein Engagement beim Liga-Rivalen FC Schalke 04 entschieden, berichteten «Sport Bild», sport1.de und die «Augsburger Allgemeine» unter Berufung auf sichere Quellen. Die Gelsenkirchener hatten nach der Trennung von Roberto Di Matteo Kontakt zu Weinzierl aufgenommen. Nach Informationen der «Sport Bild» kam das Angebot aus Schalke zu kurzfristig, nachdem Weinzierl erst Anfang April seinen Vertrag in Augsburg verlängert hatte.