Auktion für Kunsthalle Emden gestartet

Hochkarätige Kunstwerke sind am Freitag im Schloss Herrenhausen in Hannover zugunsten der Kunsthalle Emden versteigert worden. Mit dem Erlös will das ostfriesische Museum einen Teil seines Defizits in Höhe von 500 000 Euro abtragen.

Auktion für Kunsthalle Emden gestartet
Peter Steffen Auktion für Kunsthalle Emden gestartet

Die Bilder unter anderem von Pablo Picasso, Gerhard Richter oder Georg Baselitz stammen von privaten Spendern. Insgesamt sollten 80 Kunstwerke unter den Hammer kommen, für die Hälfte konnte live geboten werden. Mit einem Schätzpreis von 35 000 Euro war ein Aquarell von Baselitz am höchsten dotiert.

Für die erste Auktion dieser Art im wiederaufgebauten Schloss Herrenhausen hatten sich mehr als 400 Besucher angemeldet, darunter viele Freunde der Kunsthalle Emden. Stern-Gründer Henri Nannen eröffnete die Kunsthalle 1986 in seiner ostfriesischen Heimat. Seine Witwe Eske Nannen sagte am Freitag in Hannover: «Mein Herz ist voller Dankbarkeit für die viele Unterstützung, die vielen Künstler, die vielen Geldzuwendungen. Das ist alles nicht selbstverständlich. Ich wünsche mir hohe Erlöse und, dass wir die Halle damit in eine unbelastete Zukunft führen können.»

Die Kunsthalle benötigt dringend Geld, um eine Finanzierungslücke aus den vergangenen Jahren zu schließen. Das Land sicherte bereits eine Erhöhung der Landesmittel auf 850 000 Euro jährlich sowie eine einmalige Sonderzuwendung von 100 000 Euro zu.