Aus Ebola-Ländern Einreisende werden in den USA 21 Tage überwacht

Die USA verschärfen wieder ihre Ebola-Vorschriften. Flugreisende aus den hauptsächlich von der Krankheit betroffenen Ländern sollen nach ihrer Ankunft in den Vereinigten Staaten drei Wochen lang beobachtet werden. So lange kann es dauern, bis die Krankheit ausbricht. Ebola wütet vor allem in Sierra Leone, Guinea und Liberia. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind bisher 9936 Fälle erfasst. Die Zahl der Toten beträgt 4877. Allerdings gehen Experten nach wie vor von einer höheren Dunkelziffer aus.