Ausbildung statt Kampf: Neuer Auftrag für Nato-Truppe in Afghanistan

Mit dem Jahreswechsel beendet die Nato ihren Kampfeinsatz in Afghanistan. Heute beginnt die neue Mission «Resolute Support» zur Ausbildung und Beratung der afghanischen Streitkräfte, an der sich 12 000 Soldaten aus 40 Ländern beteiligen. Für die zunächst auf zwei Jahre angelegte Mission bleiben 850 deutsche Soldaten in Afghanistan. Die Nato hat die radikalislamischen Taliban in den vergangenen 13 Jahren zeitweise mit 140 000 Soldaten bekämpft. 55 deutsche Soldaten wurden getötet.