Ausschreitungen bei Bundesliga-Partie Hoffenheim-Freiburg

Beim Bundesliga-Derby zwischen 1899 Hoffenheim gegen den SC Freiburg ist es zu Ausschreitungen gekommen - auch zwischen Fans und der Polizei. Mehrere Menschen wurden verletzt. Ein Fan wurde mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gebracht. Bereits auf dem Weg zum Stadion gab es Ausschreitungen, die Polizei setzte Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Nach dem 2:1 für Hoffenheim mussten die Einsatzkräfte dann aufgebrachte Fans beider Clubs trennen. Die Polizei ermittelt gegen zahlreiche Anhänger.