Ausschreitungen bei Hooligan-Demo - Polizei setzt Wasserwerfer ein

Wasserwerfer, Schlagstöcke und Reizgas: So hat die Polizei auf Ausschreitungen bei einer Hooligan-Kundgebung gegen Salafisten in Köln reagiert. Beamte seien mit Flaschen, Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen worden. Ein Polizeiauto wurde von den Demonstranten auf die Seite geworfen. Ersten Angaben zufolge soll es mindestens zehn Verletzte gegeben haben. Schon vor Beginn der offiziell angemeldeten Demo wurden am Bahnhof «Ausländer-raus»-Rufe angestimmt. Zu einer Gegendemonstration kamen rund 500 Teilnehmer.