Ausschreitungen bei Protesten gegen Polizeigewalt in Baltimore

In der US-Stadt Baltimore ist es bei Protesten nach dem Tod eines Schwarzen in Polizeigewahrsam zu Ausschreitungen gekommen. Polizeiwagen wurden beschädigt, Polizisten mit Steinen und Wasserflaschen beworfen und als «Mörder» beschimpft. Scheiben von Geschäften wurden zertrümmert, mehrere Verdächtige festgenommen. Ein 25 Jahre alter Schwarzer hatte vor zwei Wochen nach seiner Festnahme eine Rückenmarkverletzung erlitten, fiel später ins Koma und starb. Danach hatte es schon mehrfach friedliche Proteste gegeben.