Ausschreitungen in Baltimore - Mindestens sieben Polizisten verletzt

Nach dem Tod eines 25-jährigen Afroamerikaners ist es in der US-Ostküstenstadt Baltimore zu gewalttätigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Mindestens sieben Beamte wurden verletzt. TV-Bilder zeigen Demonstranten, die ein Polizeiauto demolieren und Flaschen und Steine auf Beamte werfen. Mehrere Geschäfte wurden geplündert. Die Polizei setzte Tränengas und Pfefferspray ein. Ausgelöst wurde die Gewalt durch den Tod Freddie Grays, der vor rund zwei Wochen nach seiner Festnahme eine Rückenmarkverletzung erlitten hatte und starb.