Ausschreitungen in Paris am Rande von Polizeidemo gegen Gewalt

Am Rande einer Demonstration französischer Polizisten gegen gewalttätige Angriffe auf Kollegen ist es in der Hauptstadt Paris erneut zu Ausschreitungen gekommen. Dabei zündeten militante Gegendemonstranten unweit der Veranstaltung auch ein Polizeifahrzeug an. Die Gegenveranstaltung war zuvor verboten worden. Polizisten gingen auch in anderen Städten des Landes auf die Straße. Bei den seit Wochen andauernden Protesten gegen eine geplante Arbeitsmarktreform gibt es immer wieder gewalttätige Übergriffe. Nach Angaben der Polizeigewerkschaft wurden dabei rund 350 Beamte