Ausschreitungen in Stuttgart nach AKP-Wahlsieg in Türkei

Nach der Wahl in der Türkei hat es in Baden-Württemberg Ausschreitungen von Gegnern und Anhängern der siegreichen Regierungspartei AKP gegeben.

In Stuttgart bewarfen vier Vermummte am Sonntagabend einen Autokorso von AKP-Sympathisanten mit Pflastersteinen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Insgesamt nahmen die Beamten elf Anhänger verschiedener Seiten fest und erteilten 36 Platzanweise. Verletzt wurde niemand.

Auch in Mannheim kam es laut Polizei zu Einsätzen nach der Wahl in der Türkei. Die regierende islamisch-konservative AKP von Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte bei der Abstimmung am Sonntag eine absolute Mehrheit erzielt.