Ausschreitungen rund um das Revierderby

Nach den Ausschreitungen beim Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund fordert die Deutsche Fußball Liga Strafen für die Täter. Sie verurteilten die Vorfälle aufs Schärfste, sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig. Es war sogar zu einem verspäteten Anpfiff der Partie gekommen. Laut Polizei gelang es den Dortmunder Fans, viel Pyrotechnik ins Stadion zu bringen und zu entzünden. Mehrere Glasscheiben im Dortmunder Bereich wurden zerstört. BVB-Fans versuchten, in den Schalker Bereich zu gelangen. Schalke-Anhänger wollten auch in den gegnerischen Block.