Ausschreitungen und explosive Stimmung im Abschiebelager von Lesbos

Im Flüchtlingsaufnahmelager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist es zu stundenlangen Auseinandersetzungen zwischen Migranten und Polizisten gekommen. Flüchtlinge protestierten gegen ihre drohende Ausweisung in die Türkei sowie die ihrer Meinung nach schlechten Lebensbedingungen. Mindestens 15 Menschen seien bei den Auseinandersetzungen seit gestern Abend leicht verletzt worden. Das teilte der griechische Migrationsminister Ioannis Mouzalas im Fernsehen mit. Die Sicherheitskräfte konnten die Ordnung in dem Aufnahme- und Abschiebelager erst am frühen Morgen wieder herstellen.