Außenhandel gewinnt überraschend an Tempo

Deutschlands Exporteure trotzen der Abkühlung der Weltwirtschaft. Nach einem schwachen Jahresauftakt stiegen die Exporte im Februar unerwartet deutlich. Die Unternehmen führten Waren im Wert von 99,5 Milliarden Euro aus, das waren 4,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Im Vergleich zum Januar legten die Exporte um 1,3 Prozent zu. Bankökonomen hatten mit deutlich weniger gerechnet. Die Nachfrage nach Produkten «Made in Germany» stieg vor allem in Ländern der Europäischen Union.