Australien: Surfer verliert bei Hai-Angriff ein Bein

Ein australischer Surfer hat bei einem Hai-Angriff ein Bein verloren und befindet sich nach Polizeiangaben in kritischem Zustand.

Australien: Surfer verliert bei Hai-Angriff ein Bein
Helmut Fohringer Australien: Surfer verliert bei Hai-Angriff ein Bein

Sie hätten einen sechs Meter langen Weißen Hai gesehen, berichteten andere Surfer dem Onlineportal der Zeitung «Adelaide Advertiser». Zunächst sei der 26-jährige Verletzte aus Port Lincoln in ein lokales Krankenhaus gebracht, später dann ins Royal Adelaide Hospital ausgeflogen worden, berichtete die Polizei.

Der Angriff ereignete sich am Samstagvormittag (Ortszeit) 350 Meter vor der Küste nahe Port Lincoln an einer Stelle, wo es bereits zuvor zu Zwischenfällen mit Weißen Haien gekommen war. Zu dem Zeitpunkt befanden sich mehrere Surfer im Wasser. Einer berichtete der Zeitung, er habe den Hai mit dem Bein aufs Meer hinaus schwimmen sehen. An dem Bein habe sich noch die Verbindungsschnur und das daran befindliche Surfbrett des Opfers befunden.