Australischer Web-Star kritisiert Selbstdarstellung im Netz

Eine junge australische Bloggerin mit Hunderttausenden von Fans hat sich aus sozialen Netzwerken zurückgezogen und die ständige Selbstdarstellung im Internet kritisiert.

Die 19-Jährige Essena O'Neill hatte sich mit aufwendigen Glamour-Fotos vor allem bei Instagram mit mehr als 500 000 Followern einen Namen gemacht. Von dieser Art der Selbstinszenierung wolle sie sich nun verabschieden, sagte sie Anfang der Woche in einem emotionalen Video auf YouTube.

Zunächst hatte sie nicht alle Fotos gelöscht, sondern einige mit kritischen Untertiteln stehen lassen. Die Konten mit dem Namen «essenaoneill» bei Instagram und YouTube waren am Mittwochvormittag allerdings geschlossen. Auf der Webseite «letsbegamechangers.com» schrieb O'Neill, sie habe ihre Jugend damit verbracht, ihr Leben auf ihre Wahrnehmung im Internet auszurichten und auf digitale Wertschätzung zu hoffen.

Kritiker warfen O'Neill vor, lediglich mehr Aufmerksamkeit auf sich lenken zu wollen, wie die «Huffington Post Australia» am Mittwoch berichtete. Tatsächlich sei die Zahl ihrer Follower durch das Video gestiegen, als die Konten noch online waren.