Auswärtiges Amt mahnt Botschaften zu Wachsamkeit

Aus Sorge vor Terroranschlägen hat das Auswärtige Amt die deutschen Botschaften in der arabischen Welt für die nächsten Tage zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen. Mit Ausnahme der Botschaft in Jemens Hauptstadt Sanaa, die weiterhin geschlossen war, sollen aber alle Vertretungen geöffnet bleiben. Das teilte das Außenministerium nach der Sitzung eines Krisenstabs in Berlin mit. Demnach hat das Auswärtige Amt weiterhin «keine konkreten Hinweise auf konkrete Gefährdungen». Im gesamten Nahen und Mittleren Osten - gebe es jedoch eine «äußerst sensible Sicherheitslage».