Auto fährt in Hessen in Schülergruppe - 16-Jähriger stirbt

Ein Auto ist im hessischen Weimar in der Dunkelheit in eine Schülergruppe gefahren. Dabei erlitt ein 16-Jähriger so schwere Verletzungen, dass er an der Unfallstelle starb. Zwei Jugendliche kamen ins Krankenhaus. Die vier Schüler waren am Abend auf einer unbeleuchteten Straße unterwegs. Der 54-jährige Autofahrer erkannte die dunkel gekleideten Fußgänger zu spät und erfasste zwei von ihnen mit seinem Wagen. Die Schüler waren auf einer Klassenfahrt und sollten die Nacht in einem Jugendheim verbringen.