Auto fährt in Menschenmenge in Peking - 5 Tote, 38 Verletzte

Fünf Menschen sind in Peking ums Leben gekommen und 38 verletzt worden, als ein Auto vor dem Kaiserpalast in eine Menschenmenge gefahren ist. Der Geländewagen sei gegen eine antike Steinbrücke vor der Verbotenen Stadt gekracht und habe Feuer gefangen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Der Fahrer und zwei Insassen in dem Auto starben, außerdem kamen ein Tourist aus China und eine Touristin aus den Philippinen ums Leben, wie die Nachrichtenplattform «Qianlong» berichtete. Unter den Verletzten seien drei Reisende aus den Philippinen und ein Japaner.