Autofahrerin erfasst Flüchtlingsgruppe in Bayern

Eine junge Frau ist bei Kirchham in Bayern mit ihrem Auto in eine Gruppe Flüchtlinge aus Syrien gefahren. Fünf Menschen wurden dabei verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die 19-Jährige Autofahrerin erlitt einen Schock. Ersten Erkenntnissen zufolge wollte die Frau an den auf der Fahrbahn gehenden Flüchtlingen vorbeifahren. Laut Polizeibericht bremste sie ihren Wagen ab, geriet dabei aber ins Schleudern. Ihr Fahrzeug erfasste fünf Menschen. Die 14 Flüchtlinge waren zuvor von einem Schleuser abgesetzt worden.