Autor Gerhard Henschel erhält Nicolas-Born-Preis

Der Schriftsteller Gerhard Henschel hat am Dienstag den mit 15 000 Euro dotierten Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen erhalten. Der 51-Jährige veröffentlichte zunächst Sachbücher, es folgten Romane wie «Die Liebenden» oder zuletzt «Abenteuerroman».

Autor Gerhard Henschel erhält Nicolas-Born-Preis
Uwe Zucchi Autor Gerhard Henschel erhält Nicolas-Born-Preis

In seinen Werken entstehe ein facettenreiches Bild unserer Gesellschaft im Auf- und Umbruch, erklärte Niedersachsens Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne). Henschel ist gebürtiger Hannoveraner und wuchs unter anderem im Emsland auf. Mit der Auszeichnung würdigt das Land herausragende Schriftsteller mit einem Bezug zu Niedersachsen.

Der Nicolas-Born-Debütpreis mit einem Preisgeld von 10 000 Euro ging an Florian Kessler für sein Buch «Mutbürger. Die Kunst des neuen Demonstrierens». Der Hildesheimer Olms Verlag wurde mit dem mit 10 000 Euro dotierten Verlagspreis geehrt. Im Programm von Verleger Walter Georg Olms sei die «Bibliothek der verbrannten Bücher» hervorzuheben, teilte das Ministerium mit.