Avramopoulos eröffnet ersten Hotspot auf Lesbos

EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos und der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn haben das erste Registrierzentrum für Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos eingeweiht. «Es ist ein wichtiger Start. Wir haben aber noch einen langen Weg vor uns», sagte der für Migration zuständige EU-Kommissar, wie der staatliche Radiosender ERT-Ägäis berichtete. Auf den Inseln der Ostägäis sind in den ersten zehn Monaten mehr als 450 000 Flüchtlinge angekommen. Die meisten reisten über das griechische Festland nach Westeuropa weiter.