Avril Lavigne spricht über schwere Infektionskrankheit

Monatelang machten sich Fans Sorgen, jetzt hat sie erstmals über ihre Krankheit gesprochen: Die kanadische Sängerin Avril Lavigne (30, «Complicated») hat sich von einer schweren Infektionskrankheit erholt.

Avril Lavigne spricht über schwere Infektionskrankheit
Claudio Onorati Avril Lavigne spricht über schwere Infektionskrankheit

«Ich habe mich gefühlt, als könnte ich nicht atmen, reden und mich bewegen», sagte sie dem US-«People»-Magazin. Ärzte hatten dem Bericht zufolge bei der Musikerin eine Lyme-Borreliose festgestellt. Die Krankheit wird durch eine Infektion mit Bakterien verursacht, die von Zecken übertragen werden.

Sie habe sich monatelang lethargisch und schwindelig gefühlt. Die Ärzte hätten aber nichts finden können. Nach einem Las-Vegas-Urlaub im vergangenen Oktober, bei dem sie «kaum etwas essen konnte», habe sie dann die Diagnose bekommen. «Es gab Momente, da konnte ich eine Woche lang nicht duschen, weil ich mich kaum auf den Beinen halten konnte», erklärte die Kanadierin. Die Krankheit kann verschiedene Organsysteme betreffen, insbesondere die Haut, das Nervensystem und die Gelenke.

Sie habe sich zu Hause im kanadischen Ontario erholt und sei von ihrer Mutter und ihrem Ehemann, dem Nickelback-Sänger Chad Kroeger (40), betreut worden. «Es war ein Weckruf. Ich will das Leben von jetzt an nur noch genießen», sagte Lavigne dem Magazin. Sie fühle sich mittlerweile sehr viel besser, erklärte die Musikerin, die in diesem Monat ihre neue Single «Fly» auf den Markt bringt.