Axel Springer legt Halbjahreszahlen vor

Der Medienkonzern Axel Springer («Bild», «WeltN24») stellt heute seine Bilanz für die ersten sechs Monate vor. Dabei dürfte der Ausbau des Digitalgeschäfts weiter im Mittelpunkt stehen.

Axel Springer legt Halbjahreszahlen vor
Jörg Carstensen Axel Springer legt Halbjahreszahlen vor

Neben dem im vergangenen Herbst erworbenen Finanznachrichtendienst Business Insider setzt Springer in diesem Jahr vor allem auf das Wachstum der Content-Plattform Upday und der mobilen Einkaufsplattform Retale.

Für das Gesamtjahr hatte Vorstandschef Döpfner ein abgeschwächtes Wachstumstempo in Aussicht gestellt. Der Anstieg des Konzernumsatzes werde im niedrigen einstelligen Prozentbereich liegen. 2015 hatte Axel Springer bei einem Umsatz von 3,29 Milliarden Euro einen Gewinn von 304,6 Millionen Euro erwirtschaftet.