BA will Langzeitarbeitslose zu Jobs in Wohlfahrtsverbänden verhelfen

Die Bundesagentur für Arbeit will Langzeitarbeitslose mit Hilfe der Freien Wohlfahrtsverbände in Jobs vermitteln. Die Behörde schloss dafür eine Vereinbarung mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Verbände. «Gerade Menschen mit Vermittlungshemmnissen wie Langzeitarbeitslosigkeit oder gesundheitlichen Einschränkungen haben dabei die Möglichkeit, eine Beschäftigung aufzunehmen», sagte Eva Strobel von der BA. Nach Daten der Bundesarbeitsgemeinschaft sind zwischen 200 000 und 480 000 Menschen weit davon entfernt, in den Arbeitsmarkt zurückzufinden.