Babyhändlerring in China ausgehoben

Die chinesische Polizei hat einen Babyhändlerring ausgehoben. Nach Angaben des Ministeriums für öffentliche Sicherheit wurden bei Razzien in sechs Provinzen 64 Babys gerettet. Die meisten in China gehandelten Babys seien Jungen, sagte der Experte für Menschenhandel, Zhang Zhiwei, von der Universität für Politikwissenschaft und Recht in Peking. Ein Grund sei, dass Jungen in China traditionell Mädchen vorgezogen würden. Mehr als 170 Verdächtige wurden bei den Razzien festgenommen.