Bachelet gewinnt Stichwahl in Chile

Die Sozialistin Michelle Bachelet hat die Stichwahl um die Präsidentschaft in Chile gewonnen. Nach Auszählung von knapp 70 Prozent der Stimmen kam sie auf 62,5 Prozent, wie die Wahlbehörde Servel mitteilte. Die rechte Kandidatin Evelyn Matthei räumte ihre Niederlage bereits ein. Sie kam nach der vorläufigen Auszählung auf 37,5 Prozent der Stimmen. Bachelets Bewerbung wurde von Sozialisten, Christdemokraten, Sozialdemokraten und Kommunisten unterstützt. Sie war bereits zwischen 2006 und 2010 Staatschefin.