Ende des Kita-Streits greifbar - Schlichter schlagen Erhöhungen vor

Im zähen Kita-Tarifkonflikt ist ein Durchbruch zum Greifen nahe. Die Schlichter haben teils deutliche Erhöhungen für die Kita-Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und Sozialarbeiter der Kommunen vorschlagen. Das gaben der frühere sächsische Ministerpräsident Georg Milbradt und der einstige Hannoveraner Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg als Schlichter bekannt. Schmalstieg sagte, die Vorschläge enthielten Steigerungen von 2 bis 4,5 Prozent. Sollten die Gewerkschaften und die Arbeitgeber dem Vorschlag folgen, könnte der Tarifvertrag ab Juli in Kraft treten.