Tarifrunde bei der Post geht weiter

Die schwierigen Tarifverhandlungen bei der Post gehen am Samstagvormittag in Bad Neuenahr (Rheinland-Pfalz) weiter.

Tarifrunde bei der Post geht weiter
Caroline Seidel Tarifrunde bei der Post geht weiter

Am Freitag hatte es bis zum Abend keine wesentlichen Fortschritte gegeben. Die Gewerkschaft Verdi fordert für die rund 140 000 Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Geld und eine Arbeitszeitverkürzung von 38,5 auf 36 Stunden bei vollem Lohnausgleich.

Verdi bietet aber ein Entgegenkommen an, falls die Post auf die Ausgliederung von Paketgesellschaften aus dem Haustarif verzichtet. Das lehnt die Post allerdings vehement ab, wie Konzernchef Frank Appel vor Verhandlungsbeginn noch einmal bekräftigt hatte.

Auch für den Samstag wird ein zähes Ringen bei den Tarifgesprächen erwartet. Der Streik der Gewerkschaft läuft parallel dazu weiter.