Bafin erhöht Druck auf Banken wegen «Panama-Papers»

Die Finanzaufsicht Bafin verschärft ihre Gangart bei den Ermittlungen gegen Banken wegen des Skandals um Briefkastenfirmen in Panama. Die Behörde werde noch in dieser Woche von den beteiligten deutschen Instituten sämtliche Originaldokumente für die jeweiligen Transaktionen anfordern. Das sagte der oberste Bankenaufseher Raimund Röseler bei der Vorstellung des Jahresberichts der Behörde. Man wolle die Originale im Haus haben und sich nicht nur auf Wirtschaftsprüfer verlassen. Derzeit hat die Behörde nach eigenen Angaben neun Banken im Visier.