Armee beginnt im Westirak Offensive gegen IS-Terrormiliz

Die irakische Armee hat nach eigenen Angaben im Westen des Landes eine Offensive gegen die Terrormiliz Islamischer Staat begonnen. An der bei Tagesanbruch begonnenen Operation sind demnach neben der Armee auch schiitische Milizen und sunnitische Stämme beteiligt. Insgesamt sollen für die Offensive 10 000 Mann mobilisiert worden sein. Gleichzeitig trafen im Irak die ersten vier von 36 Kampfflugzeugen ein, die die Regierung von den USA gekauft hat.