Bahn-Aufsichtsrat berät Konzept für Konzernumbau

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn ist am Mittwoch zu Beratungen über den Konzernumbau und ein Programm für mehr Qualität und Pünktlichkeit zusammengetroffen.

Bahn-Aufsichtsrat berät Konzept für Konzernumbau
Arno Burgi Bahn-Aufsichtsrat berät Konzept für Konzernumbau

«Es geht heute hoffentlich ein Signal aus, dass die Bahn der Zukunft für mehr Pünktlichkeit, Qualität und Service steht», sagte Vize-Aufsichtsratschef Alexander Kirchner, der Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, vor Sitzungsbeginn.

Die Arbeitnehmerseite gehe mit eigenen Positionen in die Gespräche. Kirchner sprach sich gegen Überlegungen aus, weniger Güter zu transportieren.

Wirtschaftsstaatssekretärin Brigitte Zypries, die für den Bund als Eigentümer im Aufsichtsrat sitzt, sagte, es sei klar, das die Bahn einen Schritt nach vorne machen müsse. «Der Vorstand wird uns einen Vorschlag machen, wie wir aus dem Tal der Tränen rauskommen.»

Schon vor der Sitzung war bekannt geworden, dass der Bundeskonzern in diesem Jahr erstmals nach zwölf Jahren wieder Verlust machen wird. Die Beratungen des Aufsichtsrat werden voraussichtlich bis zum Abend dauern.