Bahn bringt Flüchtlinge nach München und Frankfurt

Die aus Ungarn nach Österreich kommenden Flüchtlinge können in zahlreichen Zügen nach München und Frankfurt am Main weiterreisen. Das sagte die Sprecherin der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Sonja Horner, der Deutschen Presse-Agentur.

Allein vom Wiener Westbahnhof aus seien für Samstag sechs Zugabfahrten nach München und vier weitere über Passau nach Frankfurt geplant. Es handele sich dabei um reguläre Züge, die aber teils über den Wiener Westbahnhof umgeleitet werden.

Zu diesem Wiener Bahnhof werden in Zügen oder Bussen die meisten der Flüchtlinge gebracht, die seit der Nacht zum Samstag von Ungarn aus im österreichischen Grenzort Nickeldorf ankommen. Die Zugfahrten von Flüchtlingen nach Deutschland seien mit der Deutschen Bahn abgesprochen, betonte die ÖBB-Sprecherin.

Das Innenministerium in Wien rechnet damit, dass rund 10 000 Flüchtlinge aus Ungarn nach Österreich kommen. Etwa 4000 seien bis Samstagvormittag bereits über die Grenze gelangt, sagte ein Ministeriumssprecher.