Bahn fährt Pünktlichkeitsziel im Fernverkehr hinterher

Die Deutsche Bahn hat einem Bericht zufolge im vergangenen Jahr bei der Zuverlässigkeit im Fernverkehr ihr selbst gestecktes Ziel verfehlt. 2014 kamen 76,5 Prozent der Fernverkehrszüge planmäßig am Zielbahnhof an, wie die «Bild» unter Berufung auf eine interne Bahn-Statistik berichtet. Dies seien zwar im Vergleich zu 2013 knapp drei Prozentpunkte mehr. Die Zielmarke der Bahn liegt demnach aber bei 80 Prozent. Der Grund für die Unpünktlichkeiten sind laut Bahn vor allem Verzögerungen in Folge von Kabelklau, Brandanschlägen und Lokführerstreiks.