Bahn-Mitarbeiter warnte «im Affekt» vor Volksfest-Besuchern

Für seine Warnung vor «verhaltensgestörten» Volksfest-Besuchern hat sich ein Bahn-Mitarbeiter in Stuttgart entschuldigt. «Die Formulierung tut ihm und uns sehr leid», sagte ein Bahnsprecher. Der Mitarbeiter sei am Samstag selbst mit der Bahn zur Arbeit gekommen und dabei auf rücksichtslose und betrunkene Besucher des Cannstatter Wasen gestoßen. Der Mann habe sich geärgert und dann «im Affekt» den Eintrag für das Laufband formuliert. Damit sei er sicher spontan «über das Ziel hinausgeschossen».