Bahn plant Zugverbot für Hooligans

Gewaltbereite und polizeibekannte Fußballfans dürfen in Zukunft nicht mehr mit der Bahn zu Fußballspielen fahren. Etwa 200 bis 300 Hooligans bundesweit sollten per Post über den Beförderungsausschluss informiert werden, sagte ein Bahnsprecher. Er bestätigte damit einen Bericht der «Bild am Sonntag». Das Verbot betreffe die An- und Abreise zu den Stadien und gelte auch in den S-Bahnen. Damit sollten Reisende und Bahnmitarbeiter geschützt werden.