Bahn-Reisende müssen sich Mittwoch auf Streiks einstellen

Es geht um fünf Prozent mehr Geld und eine Stunde weniger Arbeit pro Woche. Um diese Forderung durchzusetzen, wird es für Bahn-Reisende am Mittwoch stressig.

dpa Ab Dienstag geht es mit dem Güterverkehr los, am Mittwoch wird der Lokführerstreik auf den Personenverkehr ausgeweitet.

Bahn-Reisende müssen sich von Mittwoch an auf neue Streiks der Lokführer bei der Bahn einstellen. "Der Streik beginnt im Personenverkehr am 22. April um 2 Uhr und endet am 23. April 2015 um 21 Uhr", kündigte die Lokführergewerkschaft GDL an. Noch deutlich länger will die GDL Transporte auf der Schiene unterbrechen: Der Güterverkehr werde bereits von morgen 15 Uhr bis Freitag um 9 Uhr bestreikt. Die Gewerkschaft kritisierte, auch nach 16 Tarifrunden fehlten noch Ergebnisse in zentralen Fragen. Die GDL verlangt fünf Prozent mehr Geld und eine Stunde weniger Arbeitszeit pro Woche.