Bahn-Streik verzögert Anreise zu Hamburger Heimspielen

Wegen des Streiks der Lokführer hat sich die Anreise zu den Heimspielen des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV und des Eishockey-Clubs Hamburg Freezers verzögert.

Weil sogar der Mannschaftsbus des HSV vor der Partie gegen die TSG Hoffenheim im Stau steckte, wurde er mit einer Polizei-Eskorte in den Volkspark geleitet.

Weil die Shuttle-Busse von den S-Bahn-Stationen ausfielen, kamen viele Zuschauer mit dem eigenen Auto. Busse fuhren nur zwischen der U-Bahnstadion Hagenbecks Tierpark und den Arenen.