Bahn und Lokführer verhandeln Tarif ab 2015

Die Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft setzen heute in Berlin ihre Tarifverhandlungen fort. Nach langem Ringen und sechs Streiks hatten beide Seiten kurz vor Weihnachten Fortschritte gemacht. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer sprach gar von einem Durchbruch. Vereinbart worden war für 2014 eine Einmalzahlung von 510 Euro für alle Mitglieder. Nun geht es um die Zeit ab 2015. Kurz vor den Gesprächen drohte GDL-Chef Claus Weselsky mit neuen Streiks. Die Gewerkschaft werde Ende Januar eine Bilanz ziehen und entscheiden, wie es weitergeht, sagte er der «Wirtschaftswoche».