Bahn verhandelt wieder mit Lokführer-Gewerkschaft

Die Deutsche Bahn setzt heute ihre Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer fort. Beide Seiten äußerten sich vor den Gesprächen optimistisch, bei dem Treffen in Berlin weitere Fortschritte zu erzielen. Ein Tarifabschluss ist aber wegen der vielen offenen Detailfragen noch nicht zu erwarten. Es sind schon weitere Verhandlungstermine bis in den April vereinbart. Die GDL verlangt für das gesamte Zugpersonal fünf Prozent mehr Geld, eine Stunde weniger Arbeitszeit und eine Begrenzung der Überstunden.