Bahn weiter offen für Schlichtung im Tarifstreit mit Lokführern

Im Tarifstreit mit der Lokführergewerkschaft GDL hat die Bahn ihre Bereitschaft zu einem Schlichtungsverfahren bekräftigt. «Wir müssen mit der GDL zurück an den Verhandlungstisch und eine objektive Bestandsaufnahme machen», sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber der «Bild»-Zeitung. Er rief die Gewerkschaft auf, ihre ablehnende Haltung zu einer Schlichtung zu überdenken. Die Lokführer hatten diese Woche den Personen- und den Güterverkehr bestreikt. Den Knackpunkt in den Tarifverhandlungen sieht die GDL bei der Einstufung der Lokrangierführer im Tarifgefüge der Bahn.