Bahnchef Grube fordert Maut für Fernbusse

Bahnchef Rüdiger Grube hat die Einführung einer Maut für Fernbusse gefordert. «Wir müssen pro Person und Kilometer im Bahn-Fernverkehr mit Trassenbenutzungsgebühren von sechs Cent rechnen. Die Fernbusse zahlen für die Nutzung der Straßen keinen Cent Maut», sagte Grube den «Ruhr Nachrichten». Die Bahn werde bei EEG-Umlage, Stromsteuer und Klimaabgabe mit über 300 Millionen Euro jährlich zur Kasse gebeten. «Bus-Anbieter zahlen auch da keinen Cent. Hier ist der Gesetzgeber gefragt», so der Bahnchef. Faire Wettbewerbsbedingungen erforderten auch eine Maut für den Fernbus.