Bahnchef: Von Brückensperrungen «nicht mehr weit entfernt»

Bei der Bahn drohen nach Aussage von Bahnchef Rüdiger Grube bald erste Brückensperrungen. «Leider sind wir nicht mehr weit davon entfernt», sagte Bahn-Chef Rüdiger Grube der «Wirtschaftswoche». 1400 Brücken müssten dringend saniert werden.

Bahnchef: Von Brückensperrungen «nicht mehr weit entfernt»
Kay Nietfeld Bahnchef: Von Brückensperrungen «nicht mehr weit entfernt»

«Mit der derzeitigen Finanzausstattung schaffen wir pro Jahr aber nur 125 Brücken», so Grube. Die Auswirkung gesperrter Brücken seien verheerend: Würde etwa eine wichtige Brücke am Frankfurter Hauptbahnhof gesperrt, müssten Züge in ganz Deutschland umgeleitet werden. Auf einen Schlag würde die Bahn damit 33 000 Verspätungsminuten pro Tag ansammeln. «Das wären rund 130 Prozent mehr als an einem durchschnittlichen Tag», sagte Grube.