Bahnrad-WM: Zwei Bronzemedaillen zum Auftakt

Die Olympiasiegerinnen Kristina Vogel und Miriam Welte haben bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in London die Bronzemedaille im Teamsprint gewonnen. Vogel (Erfurt) und Welte (Otterbach) siegten am Mittwoch im kleinen Finale in 32,740 Sekunden gegen Australien (32,871). Den WM-Titel holte sich Russland (32,679), nachdem die siegreichen Chinesinnen (32,575) wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert wurden.

Bahnrad-WM: Zwei Bronzemedaillen zum Auftakt
Hendrik Schmidt Bahnrad-WM: Zwei Bronzemedaillen zum Auftakt

Ebenfalls Bronze ging an das deutsche Teamsprint-Trio. Rene Enders (Erfurt), Max Niederlag (Heidenau) und Joachim Eilers (Chemnitz) gewannen in 43,536 Sekunden das kleine Finale gegen Frankreich (43,577). Gold ging an Neuseeland (43,257) vor der vom Deutschen Rene Wolff trainierten Mannschaft der Niederlande (43,469).

Mit einer stimmungsvollen Show waren zuvor die 51. Biathlon-Weltmeisterschaften in Oslo eröffnet worden. Doppel-Weltmeister Erik Lesser führte das deutsche Team als Fahnenträger an und war wie ein Großteil seiner Teamkollegen mit von der Partie, als auf der Medal Plaza in der Innenstadt norwegische Musikstars wie der Gewinner des Eurovision Song Contest 2009, Alexander Rybak, und Wencke Myhre vor gut 2500 Fans auftraten.