Bahntunnel zwischen Asien und Europa in Istanbul eröffnet

Nach mehr als neunjähriger Bauzeit sind Europa und Asien jetzt durch einen Bahntunnel auf dem Meeresgrund in Istanbul verbunden. Die türkische Staatsführung und internationale Ehrengäste weihten das Projekt am Dienstag zum 90. Jahrestag der Republikgründung ein.

Bahntunnel zwischen Asien und Europa in Istanbul eröffnet
Tolga Bozoglu Bahntunnel zwischen Asien und Europa in Istanbul eröffnet

Die «Marmaray»-Verbindung durch den Bosporus soll stündlich bis zu 75 000 Menschen befördern. Der Tunnel durchquert die Meerenge in 56 Metern Tiefe und auf einer Länge von 1,4 Kilometern. Er soll dazu beitragen, den Verkehrsinfarkt in der Millionenmetropole abzuwenden.

Zunächst soll nur die Unterquerung der Meerenge mit einer S-Bahn in Betrieb gehen. Von 2015 an soll der Tunnel auch für den Zug-Fernverkehr genutzt werden und dann die erste normalspurige Verbindung zwischen Europa und Asien sein.