Prince spielt für Freddie Gray in Baltimore

Der US-Sänger Prince (56) unterstützt die Demonstrationen nach dem Tod des Afroamerikaners Freddie Gray in Baltimore.

Prince spielt für Freddie Gray in Baltimore
Dirk Waem Prince spielt für Freddie Gray in Baltimore

Der Musiker werde einen Protestsong namens «Baltimore» veröffentlichen und am Sonntag ein Benefizkonzert in der Ostküstenstadt geben, berichtete die «New York Times» am Donnerstag unter Berufung auf den Konzertveranstalter. «Die Veranstaltung soll ein Katalysator für Reflexion und Pause nach den gewaltwollen Ausschreitungen sein», hieß es in einer Mitteilung des Konzertveranstalters. Die Teilnehmer sollten alle Grau tragen, um an Gray und alle anderen Opfer von Polizeigewalt zu erinnern.

In Baltimore war es nach dem Tod von Gray zu Krawallen gekommen, bei denen 130 Polizisten teils schwer verletzt und Geschäfte geplündert und in Brand gesteckt wurden. Der afroamerikanische Sänger Prince feiert seit den 70er Jahren als Musiker große Erfolge und wurde bereits mit zahlreichen Preisen geehrt.