Baltische Staaten loben Flüchtlingspakt als Chance

Die baltischen EU-Staaten sehen in dem Flüchtlingspakt mit der Türkei eine Chance zur Lösung der Migrationskrise. Die Vereinbarung könnte einen Durchbruch bedeuten, sagte der estnische Regierungschef Taavi Rõivas. Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite betonte, die Schließung der türkischen Route sei sehr wichtig. Das Abkommen: Migranten, die ab morgen illegal auf den griechischen Inseln ankommen, können in die Türkei zurückgeschickt werden. Die EU nimmt der Türkei bis zu 72 000 syrische Flüchtlinge ab.