«BamS»: Gabriel will alternative Lösungen für Energiewende vorlegen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer sollen bei ihrem Treffen zur Energiewende ihre Zeitpläne miteinander abgestimmt haben. Nach dem Gespräch am Donnerstag hatten sie mitgeteilt, dass Seehofer bis Januar Zeit hat, in Bayern einen Dialogprozess über die beiden umstrittenen Stromtrassen zu führen. Nach Informationen der «Bild am Sonntag» passt das mit Gabriels Plänen zusammen. Seehfoer hat Bedenken gegen eine 800 Kilometer lange Trasse aus dem Norden und eine 450 Kilometer lange Trasse von Sachsen-Anhalt nach Bayern.