«BamS»: Bekleidungsgesellschaft der Bundeswehr von Insolvenz bedroht

Die Bekleidungsgesellschaft der Bundeswehr ist nach Informationen der «BamS» von der Insolvenz bedroht und gefährdet damit die Versorgung der Soldaten mit Kleidung und Ausrüstung. In einem der Zeitung vorliegenden Papier des Verteidigungsministeriums heißt es, die Firma habe durch ausländische Tochtergesellschaften 2014 mindestens 12,8 Millionen Euro Verlust gemacht. Sie sei derzeit so illiquide, dass sie keine Ware mehr bestellen könne. Die Versorgung der Truppe mit Bekleidung sei «akut gefährdet».